Home
Über mich
Freiwillige Müller
Kontakt
Eifel Mühlentour
Reinbeker Müller
Ballonfahrt
Auf der Hurtingrute
Mühlstein schärfen
Gästebuch

Die Huntemühle in Barnstorf, Kreis Diepholz,
erbaut um 1900, abgerissen nach 1960.


So fing alles an.

 

Bereits bei meiner Geburt im Müllerhaus der Huntemühle in Barnstorf Kreis Diepholz wurden die Vorraussetzungen geschaffen, dass später Mühlen zum Mittelpunkt meines Berufes und privater Interessen wurden.

Das Mühlengebäude der Huntemühle wurde 1901 gebaut, leider erinnert heute an die Mühle nur noch ein Mahlstein. Einige Jahre später pachtete mein Großvater, Müllermeister Friedrich Wessel die Mühle mit dem Sägebetrieb und Lohndrescherei. Meine Familie arbeitete und wohnte hier bis 1954.

Danach zog unsere Familie innnerhalb Barnstorf um, mein Vater Otto Wessel hatte hier, Am Flage eine Motormühle gebaut. In diesem Betrieb wurde ein Getreide- und Futtermittelhandel betrieben.

Für mich war es 1959 eine Selbstverständlichkeit, dass auch ich das Müllerhandwerk erlernte.

Die dreijährige Lehre machte ich in der Stadtmühle Sulingen bei dem Müllermeister Karl Gieseking.

Am Seiteneingang der Stadtmühle, in Sulingen war eine Tafel eingelassen, die folgen Spruch trug.

          Des Kaisers, wie des Bettlers Tafel, ziert ja der Müller Arbeit fein

       und auf der ganzen Gottes Erde, kann kein Mensch ohne Müller sein.

Der Spruch hat mich mein gesamtes Berufsleben begleitet, so dass ich bis zum heutigen Tag meinem Beruf treu geblieben bin.

Die Meisterprüfung habe ich nach dem Besuch der Müllerschule Kellinghusen/Holstein, vor der Handwerkskammer Lübeck abgelegt.

Nach dem Besuch der Deutschen Müllerschule in Braunschweig habe ich die Prüfung als staatl. geprüfter Mühlenbautechniker abgelegt.

Als Mühlenbautechniker habe ich erst bei der Firma Ernst Heitling, Mühlenbau in Melle gearbeitet. Ab 1987 war ich dann bei Fuchs Gewürze in Dissen für den Mühlenbau zuständig. Seit 2010 bin ich Rentner. 

Seit Jahren verfolge ich als Mitglied der Mühlenvereinigung Niedersachsen/Bremen die Erhaltung von Wind- und Wassermühlen in unserem Bundesland.

Seit 2004 bin ich Kursleiter für die Ausbildung Freiwilliger Müllerinnen und Müller im Arbeitskreis Mühlen im Osnabrücker Land.

Zur Zeit bin ich im Vorstand der Nieders. Mühlenvereinigung tätig.

Ich möchte mit dieser ehrenamtlichen Tätigkeit dazu beitragen, dass möglichst viel Wissen über historische Mühlen und das Müllerhandwerk früher, an viele Frauen und Männer weitergegeben wird, damit restaurierte Wind- und Wassermühlen lebendige, arbeitende Denkmale werden.

 
                                           GLÜCK ZU

 

                             

 

Top