Home
Über mich
Freiwillige Müller
Ausb.   Freiw.Müller
Kontakt
Reinbeker Müller
Eifel Mühlentour 1
Eifel Mühlentour 2
Eifel Mühlentour 3
Mühlstein schärfen
Gästebuch

Warum Ausbildung zur Freiwilligen Müllerin zum Freiwilligen Müller?

Die Zahl der restaurierten und wieder in Betrieb genommenen Wind- und Wassermühlen im Bereich der Müh­lenvereinigung Niedersachsen-Bremen nimmt von Jahr zu Jahr zu. Immer dringender wird daher der Bedarf an fachlich ausgebildeten Freiwilligen Müllern, die in der Lage sind, Mühlen sicher zu bedienen und soweit wie möglich, Mahlgänge und Maschinen in den Mühlen sachkundig zu nutzen. Die Ausbildung zur sicheren Be­dienung der Mühle muss aber immer Priorität haben.

Der Gedanke, zur Ausbildung zum Freiwilligen Müller kommt aus den Niederlanden dort gibt es die Ausbildung der "Vrijwillige Molenaars" seit vielen Jahren. So gibt es seit einigen Jahren auch die Ausbildung zum Freiwilligen Müller in Niedersachsen, anfangs in Ostfriesland, dem Ammerland und dem Kreis Diepholz. Im Osnabrücker Land ist der erste Kursus  zur Ausbildung Freiwilliger Müller von Februar 2004 bis März 2005 mit Erfolg durchgeführt worden.

Bei der Ausbildung zum Freiwilligen Müller werden neben den praktischen Übungen und der theoretischen Wissensvermittlung eine Reihe rein formeller Bedingungen erfüllt und berücksichtigt werden, damit die Ausbildung die nötige Qualität und Anerkennung bekommt.

Die Auszubildenden werden in die Bedienung einer Mühle in verschiedenen Jahreszeiten und bei unterschiedlichen Wetterbedingun­gen erlernen. Arbeiten im Rahmen der Pflege und Wartung einer Mühle selbstständig ausführen können physikalische und konstruktive Grundlagen und Bedingungen beim Bau und beim Betrieb einer Müh­le kennen und verstehen lernen

Grundkenntnisse in der Behandlung und in der Verarbeitung der Rohstoffe (Getreide) in einer Mühle erwerben. Einen Überblick über die historische Entwicklung der Mühlen und des Müllereigewerbes erhalten sowie Entwicklung und Stand des Müllereiwesens innerhalb der wechselnden Gesellschaftsordnun­gen in der Vergangenheit und Gegenwart kennen und verstehen lernen.

 

Werden Sie auch Freiwilliger Müller

 Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, kommen Sie zu einem der viele Mühlenvereine und werden aktives Mitglied zu Erhaltung einer Wind- oder Wassermühle.

Historische Wind- und Wassermühlen sind Kulturdenkmale die nicht nur Erhalten werden müssen, sondern durch Freiwillige Müller zu arbeitenden Denkmale werden.

Freiwillige Müller sind eine ständig wachsend Gemeinschaft, Mühlen interessierter Bürger aller Altersgruppen. In Niedersachsen wurde bereits über 300 Freiwillige Müller ausgebildet.


Weitere Informationen bekommen Sie bei:

 Rüdiger Heßling

1. Vorsitzender der Mühlenvereinigung Niedersachsen/Bremen

Engelkestraße 49,         28279 Bremen

Tel. 0421 83 22 71

E-Mail: r.hessling@arcor.de


 Heinz Drost

2. Vorsitzender der Mühlenvereinigung Niedersachsen/Bremen

Begonienweg 5             26419 Schortens

Tel. 04423 6433

E-Mail: heinz.drost@ewetel.net


und bei mir

 

 

Top